Belgien : Imbissbude explodiert auf Volksfest

In der belgischen Stadt Gent ist eine Imbissbude in die Luft geflogen. Sieben Menschen wurden schwer verletzt, einer von ihnen lebensgefährlich. Doch das Unglück hätte durchaus noch schlimmer enden können.

GentDer Imbiss war bei dem Unglück gegen fünf Uhr morgens geschlossen. Viele Menschen feierten aber noch auf dem Platz. Die Ursache der Explosion war zunächst unbekannt, wie die Polizei mitteilte. Das Feuer zerstörte die Imbissbude fast vollständig.

Zu einem anderen Zeitpunkt hätte eine solche Explosion wesentlich fatalere Ausmaße annehmen können. Bei dem zehntägigen Volksfest verwandelt sich Gents historisches Zentrum jedes Jahr in eine riesige Partymeile, die insgesamt zwei Millionen Besucher in die Stadt lockt. Bis zu 250.000 Menschen halten sich an den Abenden im Stadtkern auf. (pb/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben