Eilmeldung

Belgien : Tote bei Anti-Terror-Razzia im belgischen Verviers

Laut Medienbericht sind in Belgien bei einer Anti-Terror-Razzia der Polizei drei Menschen getötet worden. Der Vorfall habe sich in Verviers im Osten des Landes ereignet.

Bei einer Anti-Terroraktion im ostbelgischen Verviers hat es nach Medien-Informationen drei Tote gegeben. Mehrere Personen seien festgenommen worden, berichtete der öffentliche Radiosender RTBF. Auch die Zeitung „La Libre Belgique“ sprach von drei Toten.

Die Staatsanwaltschaft bestätigte die Informationen der Medien auf dpa-Anfrage nicht. Ein Sprecher kündigte aber eine Pressekonferenz für 20.00 Uhr in Brüssel an.

Die Polizei sei nahe des Stadtzentrums gegen eine mutmaßliche Terroristengruppe vorgegangen, berichtete RTBF am Donnerstag. Es habe mehrere Explosionen gegeben. Das Areal sei weiträumig abgesperrt worden.

Nach Informationen von RTBF gibt es weitere Einsätze in Belgien. Details blieben zunächst offen. Laut Sender begann der Einsatz in Verviers um 17.45 Uhr.

In Europa sind die Behörden seit dem islamistischen Anschlag auf die französische Satirezeitung “Charlie Hebdo“ besonders wachsam. Über die genauen Hintergründe des Vorfalls in Verviers war zunächst nichts weiteres bekannt. Mehr in Kürze. (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar