• Bericht der EU-Drogenbeobachtungsstelle: Anzahl der Designerdrogen in Europa steigt

Bericht der EU-Drogenbeobachtungsstelle : Anzahl der Designerdrogen in Europa steigt

Nicht nur Ecstasy: Einem Bericht der EU-Drogenbeobachtungsstelle zufolge überfluten neue synthetische Drogen Europa in Rekordtempo.

Eine Mitarbeiterin des Zollfahndungsamtes mit der Designerdroge Chrystal Meth.
Eine Mitarbeiterin des Zollfahndungsamtes mit der Designerdroge Chrystal Meth.Foto: dpa

Europa wird immer schneller von neuen Designerdrogen überflutet. Im vergangenen Jahr seien in den Ländern der Europäischen Union 73 bis dahin unbekannte, künstlich hergestellte Rauschmittel entdeckt worden, teilte die EU-Drogenbeobachtungsstelle (EBDD) mit. Das sei die höchste Zahl neuer Drogen, die bisher jemals in einem Jahr neu gemeldet worden ist, heißt es in dem am Dienstag in Lissabon veröffentlichten EBDD-Jahresbericht 2013.
2008 waren der EBDD noch 13 neue Substanzen gemeldet worden. Die Zahl neuer synthetischer Drogen kletterte danach rapide von 24 (2009) auf 41 (2010) und 49 (2011). Seit Einrichtung eines Frühwarnsystems im Jahr 1997 wurden EBDD und Europol inzwischen fast 300 neue Drogen gemeldet. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar