Besuchsrecht : Britney Spears darf ihre Kinder sehen

Nachdem die Popsängerin das Sorgerecht für ihre beiden Kinder an ihren Ex-Ehemann Kevin Federline verloren hat, ist ein Richter ihr nun ein Stück weit entgegengekommen. Spears darf ihre Söhne künftig in Anwesenheit einer dritten Person besuchen.

070922spears Foto: AFP
Britney Spears -Foto: AFP

Los AngelesIm Tauziehen zwischen Britney Spears und Kevin Federline um das Sorgerecht für ihre Kinder ist ein Richter der Popsängerin entgegengekommen. Die 25-Jährige darf künftig ihre beiden Söhne besuchen, allerdings bleibt das vorläufige Sorgerecht weiterhin bei dem Vater. Zudem darf sie die Kinder nur in Gegenwart einer dritten Person sehen. Wie der Internetdienst "tmz.com" berichtete, setzte der Richter in Los Angeles eine weitere Anhörung für Ende Oktober fest. Zu dem Termin am Mittwoch war Federline vor Gericht erschienen, Spears hatte ihre Anwälte geschickt. Federlines Anwalt teilte nach der Entscheidung mit, auch sein Mandant sei mit dem Gerichtsbeschluss zufrieden.

Das Gericht hatte Spears am Montag vorübergehend das Sorgerecht für die Söhne Sean Preston (2) und Jayden James (1) abgesprochen. Sie war weder zum Drogen- und Alkoholtest noch zur Drogenberatung und zur Schulung für elterliches Benehmen erschienen. Damit hatte Spears gegen weitere Anordnungen verstoßen. Am Dienstag wurde ihr ein vorläufiger Führerschein bewilligt. (mit dpa/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar