Beziehungsstreit : Frustrierter Liebhaber schlitzt Wasserbett auf

"Gehen wir aus oder bleiben wir zu Hause?" Delikate Frage. Nach einem handfesten Beziehungskrach hat ein 37-jähriger Aachener das Wasserbett seiner Freundin mit einem Teppichmesser aufgeschlitzt.

Aachen - Insgesamt ergossen sich über 1000 Liter Wasser auf die Holzdielen der Dachgeschosswohnung, wie ein Polizeisprecher berichtete.

Der Aachener hatte sich am Wochenende mit seiner Freundin gestritten. Er wollte den Abend gemeinsam in der Wohnung verbringen, sie zog es ins Nachtleben. Da sich das Paar nicht einigen konnte, ging die 33-Jährige schließlich alleine aus. Als sie im Morgengrauen zurück kehrte, entdeckte sie eine große Wasserlache im Schlafzimmer und musste die Feuerwehr zum Abpumpen bestellen. Die Höhe des entstandenen Schadens wird mit rund 5000 Euro angegeben. Gegen den Freund wurde Anzeige erstattet. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben