Biblis : Panne beim Herunterfahren von Reaktor A

Weil das Atomkraftwerk Biblis länger am Netz bleiben darf, muss es für rund 70 Millionen Euro vom Betreiber saniert werden. Wie erst am Montag bekannt wurde, kam es beim Herunterfahren des Atommeilers A am Samstag zu einem technischen Zwischenfall.

Biblis/WiesbadenBeim Herunterfahren des Reaktors A im Atomkraftwerk Biblis ist es im Rahmen einer geplanten Revision zu einer technischen Panne gekommen. Während des Vorgangs am Samstag sei eine Spannungsüberwachung ausgefallen, teilte das hessische Umweltministerium am Montag in Wiesbaden mit. Der Zwischenfall sei jedoch ohne sicherheitstechnische Bedeutung, Gefahr für Personal oder Umgebung habe nicht bestanden, sagte ein Sprecher des Ministeriums.

Welche konkreten Risiken der Zwischenfall für Mensch und Umwelt hat, konnte bislang nicht gekärt werden. Für eine abschließende Bewertung seien Gutachter eingeschaltet. Die voraussichtlich bis September dauernde Revision von Block A soll nach Angaben des Betreibers RWE rund 70 Millionen Euro kosten. Neben Modernisierungs- und Nachrüstungsmaßnahmen soll ein Brennelementewechsel vorgenommen werden. Block B des Kraftwerks ist bereits seit Ende Januar bis voraussichtlich Ende Mai wegen einer Revision abgeschaltet. (ml/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben