Welt : Big Pun starb an den Folgen seiner Fettleibigkeit

Der 316 Kilogramm schwere Rap-Musiker Christopher Rios, bekannt unter dem Namen Big Pun, ist im Alter von 28 Jahren an seiner Fettleibigkeit gestorben. Wie am Dienstag bekannt wurde, fiel der "liebe Riese", wie Fans ihn gern nannten, am Montag in einem Hotel der Stadt White Plains bei New York plötzlich in Ohnmacht. Wenig später stellten Ärzte in einem Krankenhaus seinen Tod fest. Die enorme Leibesfülle des Rappers habe zu schweren gesundheitlichen Problemen geführt, sagte ein Arzt. Sein Herz sei stark vergrößert gewesen, er habe aber keinen Infarkt erlitten. Zur Ermittlung der genauen Todesursache seien Alkohol- und Drogentests vorgenommen worden.

Nina Hagen, exzentrische Sängerin, ist frisch verliebt. "Ich habe einen neuen Freund", sagte sie der Illustrierten "Bunte" in einem vorab veröffentlichten Interview. Wer es ist, wollte die 44-Jährige nicht verraten. Nur so viel: Ihr Neuer lebe in Berlin.

Schauspieler Heiner Lauterbach will wegen seiner Herzprobleme künftig disziplinierter leben. Der 46-Jährige sagte der "Bunte": "Die ganz langen Nächte, die harten Schnäpse, muss ich wohl abhaken." Sich völlig einschränken will Lauterbach aber nicht: Mal ein Glas Rotwein, mal eine Zigarette könnten nicht schaden. Auch mit dem Sex habe er kein Problem.

0 Kommentare

Neuester Kommentar