"Bild-Osgar" : Merkel lobt Altkanzler Schmidt in höchsten Tönen

Großer Starrummel in Leipzig: Prominente wie Bill Clinton, Anthony Hopkins und Bob Geldof posierten auf dem roten Teppich. Anlass war die Verleihung des Medien-Preises "Osgar". CDU-Kanzlerin Merkel verneigte sich symbolisch vor ihrem Amtsvorgänger Helmut Schmidt (SPD).

"Osgar"
Die Kanzlerin und der Altlkanzler: Durch den "Bild-Osgar" vereint. -Foto: dpa

LeipzigBundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Altkanzler Helmut Schmidt (SPD) als eine der "prägendsten Personen der Bundesrepublik" gewürdigt. "Er hat immer an die Freiheit und an die Demokratie geglaubt", sagte Merkel am Dienstag in Leipzig bei der Verleihung des Medienpreises "Osgar". Schmidt habe oft "unter Einsatz seines Amtes" Standfestigkeit gezeigt, sagte Merkel.

Persönliche Worte fand die gebürtige Hamburgerin für den 89-Jährigen in Erinnerung an die Sturmflut von 1962, bei der Schmidt als Innensenator beherzt gehandelt habe. "Sie haben in der Stunde der Not Vertrauen vermittelt", sagte Merkel. Der Sozialdemokrat wurde von der "Bild"-Zeitung für sein politisches und publizistisches Lebenswerk mit der Ehrenausgabe des Medienpreises geehrt. Sein Festhalten an dem Nato-Doppelbeschluss sei eine entscheidende Weichenstellung für das Zustandekommen der deutschen Einheit gewesen.

Mehdorn als "Modernisierer und Privatisierer" geehrt

Der frühere US-Präsident Bill Clinton wurde für sein soziales Engagement ausgezeichnet. Der 61-Jährige erhielt den Medienpreis in der Kategorie "Charity". Mit seiner Clinton Foundation gelinge es ihm, den Fokus auf globale Probleme zu legen und Menschen zur Mithilfe zu motivieren, begründete das Blatt aus dem Springer-Verlag.

In der Kategorie Wirtschaft ging die Auszeichnung an den Vorstandschef der Deutschen Bahn, Hartmut Mehdorn. Er wurde als "Modernisierer und Privatisierer" geehrt. Oliver Kahn erhielt den Sport-"Osgar" für seine herausragende Karriere als früherer Torhüter der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und von Rekordmeister Bayern München. Musiker Udo Jürgens wurde in der Kategorie "Lebenswerk" für jahrzehntelanges künstlerisches Schaffen ausgezeichnet.

400 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Unterhaltung

Weitere Preisträger in diesem Jahr waren die Schauspielerin Alexandra Maria Lara ("Der Untergang"), Rockmusiker Udo Lindenberg ("Sonderzug nach Pankow") und Schlagersängerin Andrea Berg, deren "Best Of"-Album fünfmal Platin erhielt.

An der feierlichen Auszeichnung im Neuen Rathaus in Leipzig nahmen etwa 400 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Unterhaltung teil. Zu den Laudatoren gehörten Hollywood-Star Anthony Hopkins ("Das Schweigen der Lämmer") und Musiker Bob Geldof. Die von Jörg Pilawa und Franziska Schenk moderierte Veranstaltung wird an diesem Mittwoch (25. Juni) um 20.15 Uhr bei Phoenix und an diesem Freitag (27. Juni) um 20.15 Uhr im MDR-Fernsehen gezeigt.

Der "Osgar" wird seit 15 Jahren an Menschen verliehen, die sich um Frieden, Freiheit und das Zusammenwachsen Deutschlands verdient gemacht haben. Preisträger waren bisher unter anderen die Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow, Schimon Peres, Lech Walesa, Erzbischof Desmond Tutu und der Dalai Lama. Namensgeber des Preises ist das Leipziger Original Richard Oskar Seifert. (ut/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben