Bin-Laden-Puppe : CIA ließ teuflischen Al-Qaida-Chef für Kinder bauen

Klingt absurd, stimmt aber offenbar: Der US-Geheimdienst ließ für die Propaganda-Schlacht im Kampf gegen den Terror für die ganz Kleinen eine Osama-bin-Laden-Puppe entwickeln. Die sollte auf Hitze dämonisch reagieren.

von
Osama bin Laden - der echte.
Osama bin Laden - der echte.Foto: dpa

Es gibt Spiderman, Batman, und viele andere Superhelden als Action-Figuren - und überall auf der Welt spielen Kinder gerne damit. Das ist dem US-Geheimdienst CIA nicht entgangen. Und weil die CIA im so genannten Kampf gegen den Terror offenbar auch die ganz Kleinen erreichen will, hat sie sich, wie die "Washington Post" berichtet, vor einigen Jahren etwas ganz Spezielles einfallen lassen. Etwa 2005 begann der Dienst demnach mit der Entwicklung einer Osama-bin-Laden-Puppe.

Und nicht nur irgendeiner Puppe: Der Kopf, der nach dem Zeitungsbericht auf den Korpus einer anderen Action-Figur aufgesetzt werden sollte, sollte Kinder mittels dämonischer Eigenschaften erschrecken und so früh jede Bewunderung für den Al-Qaida-Chef im Kern ersticken. Der Code-Name des Projektes sei "Devil Eyes" gewesen, also in etwa "teuflische Augen". Das Gesicht der Figur war demnach mit einem Material beschichtet, dass sich bei Hitze auflöst und darunter ein dämonenhaftes, rotes, schwarz gemustertes Antlitz mit leuchtend grünen Augen zu Tage tritt. Für alle Experten sei gesagt: Die Figur bekam damit auf einmal beeindruckende Ähnlichkeit mit "Darth Maul" aus "Star Wars".

Mal ganz abgesehen davon, dass nicht klar ist, ob eine solche comichafte Verwandlung bei Action-begeisterten Jungen nicht sogar eher Begeisterungsstürme ausgelöst hätte, ging das Projekt "Devils Eye" aber offenbar nie über das Stadium der Entwicklung eines Prototypen hinaus. Der "Washington Post" sagte der CIA-Sprecher Ryan Trapani: "Nach unseren Informationen wurden insgesamt nur drei Action-Puppen produziert, und zwar um zu zeigen, wie das fertige Produkt aussehen könnte."

Offenbar hat das dann nicht überzeugt. Denn, so Trapani weiter: "Nachdem diese Exemplare der CIA vorgestellt worden waren, nahm der Dienst davon Abstand, das Projekt weiter zu verfolgen und produzierte keine weiteren, beziehungsweise vereilte keine dieser Figuren." Die CIA habe außerdem keinerlei Kenntnis darüber, dass diese Puppen von irgendeiner dritten Stelle weiterverbreitet worden wären.

Osama bin Laden ist tot
Osama bin Laden wurde damals in seinem Versteck in Pakistan überrascht.Weitere Bilder anzeigen
1 von 49Foto: dapd
02.05.2012 11:18Osama bin Laden wurde damals in seinem Versteck in Pakistan überrascht.

Autor

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben