Welt : „Bitte geben Sie unsere Kleine schnell zurück“

Als Hebamme verkleidete Frau hat ein Baby entführt

-

Leverkusen Zwei Tage nach der Entführung eines Neugeborenen aus einer Leverkusener Klinik haben die Eltern die unbekannte Täterin um Rückgabe ihres Mädchens angefleht. „Bitte geben Sie unsere Kleine möglichst schnell zurück“, appellierten die Eltern am Freitag vor laufenden Fernsehkameras in der Klinik, wie der Chefarzt der Abteilung für Gynäkologie, Anton Humrich, am Freitag sagte.

Die Klinik setzte inzwischen 5000 Euro Belohnung für Hinweise aus, die zur Rückkehr des Säuglings oder zur Ermittlung der Täterin führen. Vom Baby und der etwa 40-Jährigen, die es am Mittwoch als vermeintliche Hebamme aus den Armen der Mutter mitgenommen hatte, fehlte trotz zahlreicher Hinweise weiter jede Spur. Die Polizei hat nun ein erstes Phantombild der Frau veröffentlicht.

Das Mädchen war fünf Stunden nach seiner Geburt aus dem Krankenhaus in Anwesenheit von vier Personen aus einem Patientenzimmer entführt worden. Die in Weiß gekleidete Unbekannte hatte sich als Klinikpersonal ausgegeben. „Sie hat der Mutter sogar noch zur Geburt gratuliert und gefragt, ob sie stillen möchte“, sagte Chefarzt Humrich. Neben der Mutter – eine 35-jährige Kosovo- Albanerin – und ihrer elfjährigen Tochter waren eine Bettnachbarin und deren Mann zur Tatzeit im Zimmer. Erst als eine Stunde später die echte Hebamme kam, wurde klar, dass der Säugling entführt worden war.

Die Unbekannte sprach Deutsch mit Akzent und könnte laut Polizei dem Aussehen nach aus dem Balkan stammen. Die Polizei prüft nun auch alle Fehlgeburten in der Umgebung. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben