Welt : Bluttat in New Hampshire: Verhaftungen nach Mord an Professorenpaar

Drei Wochen nach dem Mord an einem deutschstämmigen Professorenpaar im US-Bundesstaat New Hampshire sind zwei flüchtige Teenager gefasst worden. Die beiden landesweit gesuchten 16 und 17 Jahre alten Schüler wurden im Bundesstaat Indiana aufgegriffen, als sie versuchten, mit einem Lastwagen nach Kalifornien zu trampen. Half und Susanne Zantop waren am 27. Januar tot in ihrem Haus gefunden worden. Wie Sheriff Kim Cronk mitteilte, hatte einer seiner Beamten den Funkverkehr der Lastwagenfahrer mitgehört. Er wurde aufmerksam, als einer der Fahrer berichtete, er habe zwei Teenager mitgenommen, die nach einer Mitfahrgelegenheit nach Kalifornien suchten. Er funkte den Trucker an und bot eine Mitfahrgelegenheit für die Jugendlichen an. Als der Lastwagen am vereinbarten Übergabepunkt stoppte, nahm er die überraschten Jugendlichen fest. Gegen die beiden als Musterschüler beschriebenen Teenager war Haftbefehl erlassen worden. Nach Medienberichten soll eine Liebesaffäre der Hintergrund für die Bluttat gewesen sein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben