Bluttat : Vater löscht ganze Familie aus

Ein Mann aus Baden-Württemberg hat seine gesamte Familie erschossen. Anschließend beging er Selbstmord. Eine Freundin der Ehefrau fand die Toten in deren Wohnung. Bislang ist offen, woher der Täter eine Waffe hatte.

Lauda-KönigshofenDer Familienvater aus Lauda-Königshofen hat heute in der Familienwohnung seine 42 Jahre alte Frau sowie die neunjährige Tochter und den 15 Jahre alten Sohn erschossen, wie die Polizei Tauberbischofsheim und die Staatsanwaltschaft Mosbach mitteilten. Anschließend nahm sich der 44-Jährige das Leben.

Auch am Sonntagabend hatte die Polizei nach Befragung mehrerer Zeugen noch keinen Hinweis auf das Motiv der grauenvollen Tat. "Es ist im Moment völlig unerklärlich", sagte eine Sprecherin. Auch zur Frage, warum der Mann eine Schusswaffe im Besitz hatte, konnte die Polizei keine Angaben machen.

Noch kurz zuvor telefoniert

Nach Angaben der Polizei ereignete sich das Familiendrama gegen 13 Uhr. Eine Bekannte der 42-jährigen Ehefrau hatte kurz zuvor mit dieser telefoniert und wollte sie besuchen. Als sie dort gegen 14 Uhr eintraf und die Wohnung durch die offene Haustür betrat, war das Furchtbare bereits geschehen. Auch sie konnte nach Polizeiangaben keine Hinweise darauf geben, was das Drama ausgelöst haben könnte.

"Bisher ist alles Spekulation", sagte ein Sprecher. Nach seinen Angaben handelt es sich um eine ortsansässige Familie deutscher Staatsangehörigkeit, die der Polizei bisher nicht aufgefallen sei. (sf/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben