Böser Scherz : "Gespielte" Entführung löst Polizeieinsatz aus

Eine als Scherz gemeinte Entführung in Kaltenkirchen in Schleswig-Holstein kommt drei junge Männer teuer zu stehen.

Kaltenkirchen - An einer Bushaltestelle hatten Zeugen am Dienstag beobachtet, wie ein Mann von zwei Maskierten in ein Auto gezogen wurde, das sofort wegfuhr. Fünf Streifenwagen nahmen umgehend die Verfolgung auf, das Auto wurde angehalten, berichtete die sofort benachrichtigte Polizei. Die 17 bis 19 Jahre alten Jugendlichen gaben zu, die Entführung nur "gespielt" zu haben.

Sie müssen nun den Einsatz bezahlen. "Ein teures Vergnügen", kommentierte die Polizei den Vorfall und bezifferte die Kosten auf etwa 450 Euro. Außerdem warten Ermittlungsverfahren wegen des Vortäuschens einer Straftat und Störung des öffentlichen Friedens auf die Spaßvögel. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar