Bolivien : 29 Tote bei Busunglück

Bei einem schweren Busunglück sind in Bolivien 29 Menschen ums Leben gekommen und 15 weitere verletzt worden.

La Paz - Der überladene Bus sei mehr als 250 Meter tief in eine Schlucht gestürzt, teilten die Behörden mit. Das Unglück ereignete sich demnach am späten Freitagabend beim Dorf Cachilaguna nahe der Stadt Aiquile. Wegen des unwegsamen Geländes half die bolivianische Luftwaffe bei der Suche nach Opfern und deren Bergung. Die Rettungsarbeiten wurden am Sonntag eingestellt. Aiquile liegt rund 500 Kilometer von der Hauptstadt La Paz entfernt. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben