Bombay : Dalai Lama ins Krankenhaus eingeliefert

Weil es ihm nicht gut ging, hatte der Dalai Lama schon Mitte der Woche alle Termine für die kommenden Wochen abgesagt. Nun musste das geistliche Oberhaupt der Tibeter mit Bauchschmerzen ins Krankenhaus. Doch die Ärzte dort sind zuversichtlich.

Dalai
Dalai Lama -Foto: AFP

BombayDer Dalai Lama ist nach Angaben von Ärzten in einem "stabilen Zustand". Es gebe "keinen Anlass zur Sorge" über den Gesundheitszustand des geistlichen Oberhauptes der Tibeter, teilte ein Sprecher der Lilivati-Klinik im indischen Bombay am Freitag mit. Der 73-jährige Friedensnobelpreisträger hatte am Mittwoch wegen Erschöpfung zwei Auslandsreisen sowie alle weiteren Termine in den kommenden drei Wochen abgesagt und war am Donnerstag mit Bauchschmerzen in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Die Ärzte wollen am Freitag mit Gesundheitstests beginnen.

In den vergangenen Monaten hatte der Dalai Lama mehrere strapaziöse Reisen auf sich genommen, um anlässlich der Olympischen Spiele in Peking auf die Menschenrechtslage in Tibet aufmerksam zu machen. Der Dalai Lama war am vergangenen Samstag von einem zwölftägigen Besuch in Frankreich zurückgekehrt, bei dem er auch mit Außenminister Bernard Kouchner und Präsidentengattin Carla Bruni-Sarkozy zusammengetroffen war. Für die kommenden Wochen geplante Reisen nach Mexiko und in die Dominikanische Republik sagte er dann ab. (sf/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar