Bonn : Reisebus bei Kaffeefahrt verunglückt

Bei einem Unfall ihres Tagestour-Reisebusses sind im Autobahnkreuz Meckenheim südlich von Bonn alle 35 Insassen verletzt worden.

Bonn (04.07.2005, 15:11 Uhr) - Für die meist älteren Reisenden aus dem Raum Wipperfürth (Bergisches Land) endete am Montag ihre Kaffeefahrt nach Koblenz (Rheinland Pfalz) vorzeitig im umgekippten Bus neben der Autobahn. Der 52-jährige Fahrer hatte offensichtlich die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und war in einer leicht ansteigenden Kurve (Abfahrt A 61 von der A 565) von der Fahrbahn abgekommen. Nach ersten Hinweisen von Reisenden war er möglicherweise übermüdet.

Einige Reisenden sagten, der Fahrer habe einen müden Eindruck gemacht. Kurz vor dem Unfall hätten Passagiere ihm noch zugerufen «Was machen Sie denn?» Die Polizei schloss ein Fehlverhalten des Fahrers nicht aus. Hinweise auf einen technischen Defekt lagen nicht vor. Ein anderes Fahrzeug war an dem Unfall nicht beteiligt.

Die meisten Passagiere wurden nach Angaben des leitenden Rettungsnotarztes Frank Riebandt nur leicht verletzt. Sie trugen Prellungen und Schnittwunden davon, standen aber unter Schock. Von den zehn Menschen mit schwereren Verletzungen war niemand in Lebensgefahr. Sie wurden rasch in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Fahrer war eingeklemmt und erlitt Beckenverletzungen. Er musste von der Feuerwehr geborgen werden.

Alle Passagiere konnten den auf der rechten Seite liegenden Unglücksbus durch die offene Front- oder Heckseite verlassen. Anschnallgurte gab es bei dem älteren Fabrikat nicht. Sie wurden erst ab 1999 bei neu zugelassenen Fahrzeugen Pflicht, wie es von der Polizei hieß. Der Bus war von einem Reiseveranstalter für die Tour von dem Unternehmen Tappe-Reisen aus dem westfälischen Espelkamp (Kreis Minden-Lübbecke) gemietet worden.

Ein Großaufgebot an Rettungs- und Einsatzkräften sorgte für eine rasche Versorgung der Verletzten. Wegen der Bergungsarbeiten musste der Autobahnabschnitt bei Meckenheim für mehrere Stunden gesperrt werden. (tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben