Welt : Boris Becker: Tennisstar schmiedet große Pläne auf Mallorca

Ralph Schulze

Boris Becker, der derzeit vor allem durch Frauengeschichten von sich reden macht, hat große Pläne für Mallorca. Auf der spanischen Baleareninsel, wo er sich gerade auf 950 Quadratmeter Wohnfläche ein neues Liebesnest einrichtet, will der frühere deutsche Tennis-Star seine zweite Heimat einrichten.

Er versprach der Inselpräsidentin Maria Antonia Munar, dass er "lange Aufenthalte auf Mallorca" plane und kündigte zusammen mit der höchsten Inselpolitikerin weitere Zukunftsprojekte an: Eine Boris-Becker-Tennisschule, möglicherweise die Organisation von Turnieren, und er will als Gallionsfigur für mallorquinische Sport-Highlights werben. Das Ganze gehört zu seinem angestrebten Deal mit der Inselregierung, die dafür großzügig über seinen illegalen Finca-Ausbau im Norden der Insel hinwegsehen soll.

Becker war ohne seine neue Liebe, die deutsche Rapperin Sabrina Setlur, nach Palma de Mallorca eingeflogen. Doch sein "privater" Besuch bei der Inselregierung war auch so ein beachtliches Medienereignis. "Boris wie geht es nun weiter mit der Liebe?" "Werden Sie Sabrina heiraten?" "Was war der wahre Grund ihrer Scheidung von Barbara?" Viele Fragen der internationalen Klatschreporter-Gemeinde, doch zum heißen Thema Frauen gab es von Boris keine Antworten. Statt dessen gab er eine romantische Erklärung für Mallorca ab: "Ich lebe jetzt schon vier Jahre hier, und ich bin immer noch verliebt in die Insel."

Dann kam der geschäftliche Teil seines Besuches zur Sprache: "Ich möchte gerne an den sportlichen Ereignissen teilnehmen, die es hier auf der Insel gibt." Boris Becker, so lautet sein Angebot, will zur Werbefigur und zum Aushängeschild der sportlichen Groß-Veranstaltungen der Insel aufsteigen. Das könnte Publikum, weitere Sportstars und natürlich Geld anlocken.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben