• Bramsche und Rüdesheim: Brände in Unterkünften für Asylbewerber in Niedersachsen und Hessen
Update

Bramsche und Rüdesheim : Brände in Unterkünften für Asylbewerber in Niedersachsen und Hessen

Bei einem Brand in einem Asylbewerberheim im hessischen Rüdesheim ist am Dienstagmorgen erheblicher Sachschaden entstanden. Auch im niedersächsischen Bramsche brannten in der Nacht zwei Wohncontainer.

Polizeibeamte untersuchen am Dienstag ausgebrannte Wohncontainer auf dem Gelände der zentralen Aufnahme- und Ausländerbehörde im niedersächsischen Bramsche bei Osnabrück.
Polizeibeamte untersuchen am Dienstag ausgebrannte Wohncontainer auf dem Gelände der zentralen Aufnahme- und Ausländerbehörde im...Foto: dpa

In zwei Asylbewerberunterkünften im niedersächsischen Bramsche sowie im hessischen Rüdesheim hat es in der Nacht zu Dienstag gebrannt. Wie die Polizei in Wiesbaden und Osnabrück mitteilte, wurden in beiden Fällen niemand verletzt. Das Feuer in Bramsche wurde nach Erkenntnissen der Ermittler offenbar durch die Elektrik ausgelöst. Die Ursache für den Brand in Rüdesheim blieb zunächst unklar.

In der hessischen Stadt entstand nach Polizeiangaben erheblicher Sachschaden beim Brand eines Wohnheims für Asylbewerber. Demnach hatten Zeugen das Feuer am frühen Morgen gemeldet, beim Eintreffen der Feuerwehr brannte bereits der gesamte Dachstuhl. Rettungskräfte brachten die 18 Bewohner aus Afrika in Sicherheit. Spezialisten der Polizei ermittelten "in alle Richtungen", hieß es.

In Bramsche brannten in der Nacht zwei Wohncontainer auf dem Gelände einer großen Erstaufnahmeeinrichtung. Wie die Polizei nach ersten Ermittlungen mitteilte, entstand das Feuer mit hoher Wahrscheinlichkeit im Bereich der elektrischen Versorgung der Container. Es gebe keinen Hinweis auf eine Straftat oder Einwirkungen von außen.

Verletzte gab es nach Angaben der Ermittler auch dort nicht. Einem Polizeisprecher zufolge hatten die Bewohner die zwei Container vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte verlassen. Die Feuerwehrleute löschten den Brand, die Container sind nicht mehr zu benutzen. Die Bewohner wurden auf dem Gelände anderweitig untergebracht. (AFP)

Eine Aufnahme der Wohncontainer in der Landesaufnahmebehörde in Bramsche bei Osnabrück (Niedersachsen) vom 21.11.2014.
Eine Aufnahme der Wohncontainer in der Landesaufnahmebehörde in Bramsche bei Osnabrück (Niedersachsen) vom 21.11.2014.Foto: dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben