Bramsche : Vermisster Junge tot aufgefunden

Der seit Mittwoch vermisste siebenjährige Nico aus dem niedersäschsischen Bramsche ist tot. Die Leiche des geistig behinderten Jungen sei am Mittag auf dem Grundstück der Pflegeeltern gefunden worden, sagte ein Sprecher der Polizei Osnabrück.

Der siebenjährige Nico konnte von der Polizei nur noch tot geborgen werden.
Der siebenjährige Nico konnte von der Polizei nur noch tot geborgen werden.Foto: dapd

Das tote Kind sei in einer kleinen Kläranlage auf dem landwirtschaftlichen Anwesen entdeckt worden. Wie der Junge ums Leben kam, ist noch völlig unklar.

Es gebe bislang keine Anzeichen auf ein Gewaltverbrechen, hieß es vonseiten der Polizei. Die Leiche sollte noch am Donnerstag obduziert werden. Am Freitag soll es eine Pressekonferenz von Polizei und Staatsanwaltschaft geben. Der Fundort war am Donnerstag von der Polizei abgesperrt worden. Am Nachmittag transportierte ein Leichenwagen den toten Körper ab.

Polizei und Feuerwehr hatten am Donnerstag erneut mit rund 200 Einsatzkräften, darunter auch Taucher, nach dem seit Mittwochvormittag vermissten Jungen gesucht. Auch Anwohner wurden befragt. Bereits am Mittwoch war eine große Suchaktion gestartet worden, da der Junge in seiner geistigen Entwicklung zurückgeblieben und deshalb auf Hilfe angewiesen war.

Laut Polizei war der Siebenjährige in einem unbeobachteten Moment vom Grundstück der Pflegeeltern spurlos verschwunden. Zuletzt war er mit seiner Pflegemutter auf dem Grundstück unterwegs gewesen. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar