Brandkatastrophe : Viele Tote bei Hochhausbrand in Schanghai

Beim Brand in einem Schanghaier Hochhaus sind am Montag 53 Menschen getötet worden. Das Haus wurde renoviert, das Baugerüst geriet in Brand.

von
Am 15. November kommen bei einem Hochhausbrand in Schanghai 53 Menschen ums Leben.Alle Bilder anzeigen
15.11.2010 14:00Am 15. November kommen bei einem Hochhausbrand in Schanghai 53 Menschen ums Leben.

Zunächst brannte nur das Baugerüst. Doch in Windeseile griffen die Flammen auf das 28-stöckige Hochhaus in der Innenstadt der chinesischen Millionenmetropole Schanghai über. „Erst sah ich nur etwas Rauch aus dem Fenster steigen, dann war der ganze Raum voll von Rauch“, berichtete eine Arbeiterin gegenüber der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua. Die Frau hatte im 28. Stock Wärmeisolierungen installiert. Sie konnte sich über einen Notausgang retten.

Am Montag gegen 14 Uhr war das Feuer an dem Gebäude ausgebrochen, das in einem der am dichtesten besiedelten Bezirke Schanghais steht. Aufgrund von Renovierungsarbeiten war das Hochhaus beinahe vollständig von Baugerüsten umgeben. Nach Angaben von Xinhua kamen bei dem Brand mindestens 53 Menschen ums Leben, über 70 weitere wurden verletzt. Die meisten Verletzten erlitten nach offiziellen Angaben keine schweren Verbrennungen. Sie hätten vor allem zu viel Rauch eingeatmet. Nach chinesischen Medienberichten hatten einige Bewohner des Hochhauses versucht, sich über das Baugerüst zu retten und seien dabei in die Tiefe gestürzt. Zahlreiche Menschen konnten sich dennoch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Anwohner der umliegenden Gebäude flohen in Panik vor den Flammen. Dunkle Rauchschwaden stiegen von dem Hochhaus auf und waren noch kilometerweit zu sehen. Das Staatsfernsehen zeigte Bilder von einem Hubschrauber, der einen Feuerwehrmann auf dem Dach des brennenden Gebäudes absetzte. Die Einsatzkräfte benötigten fünf Stunden, um das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. Laut chinesischen Medienberichten waren mehr als 80 Löschzüge der Feuerwehr im Einsatz.

Aus Angst, das Feuer könnte auf nebenstehende Hochhäuser übergreifen, hatte die Polizei das Gebiet abgesperrt und zahlreiche Bewohner in Sicherheit gebracht. Laut „Shanghai Daily“ war die Hitze so groß, dass selbst die Fenster umliegender Gebäude so heiß wurden, dass man sie nicht berühren konnte. Die Ursache des Feuers ist bisher unbekannt. Die Feuerbekämpfung in der mit rund 15 000 Hochhäusern extrem dicht besiedelten Stadt gilt als besonders schwierig.

Autor

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben