Welt : Briten können nicht kochen - Kurzer Finger als Zeichen von Homosexualität

Könige des Fastfood. Eine wachsende Zahl von Briten kann einer Studie zufolge nicht kochen und ernährt sich nur noch von Fertigmahlzeiten und Fastfood. Eine Küche wird deshalb künftig möglicherweise nicht mehr fester Bestandteil einer Wohnungseinrichtung sein. Wie die BBC berichtete, ergab die Studie des Verbraucherzentrums Henley, dass ein Drittel aller britischen Frauen Selberkochen grundsätzlich für zu zeitaufwendig hält. Die Briten sind demnach die größten Fastfood-Konsumenten Europas.

Der Finger zeigt es an. Von der Länge der Finger wollen Wissenschaftler auf die sexuelle Orientierung von Frauen schließen können. Wenn der Zeigefinger der rechten Hand kürzer ist als der Ringfinger, so weise dies darauf hin, dass die Frau lesbisch ist. Nach Angaben der Forscher der kalifornischen Universität Berkeley wird die Länge der Finger durch männliche Geschlechtshormone im Mutterleib beeinflusst. Ein stärkerer Anteil dieser Androgene führe möglicherweise sowohl zu einem ähnlichen Verhältnis der Fingerlänge wie bei Männern als auch zu der homosexuellen Orientierung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben