Welt : Britische Kliniken lassen Alte verhungern

In britischen Krankenhäusern müssen viele alte Patienten nach Angaben von Ärzten aus Profitgründen verhungern. In Kliniken des staatlichen Nationalen Gesundheitsdienstes (NHS) würden ältere Menschen häufig nicht länger mit Essen und Trinken versorgt, damit durch ihren Tod Krankenhausbetten frei würden, sagte Dr. Adrian Treloar vom Londoner Greenwich-Krankenhaus am Montag dem Radiosender BBC. Dies komme einer vom Patienten nicht gewollten Sterbehilfe gleich. Die Patientenorganisation "SOS - NHS-Patienten in Not" hat angekündigt, 50 solcher Sterbefälle vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte zu bringen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben