Britney Spears : Oops!...I did it again

US-Popsängerin Britney Spears ist rund acht Monate nach der Geburt ihres Sohnes Sean Preston wieder schwanger.

Los Angeles - In einer kurzen Erklärung ihrer Sprecherin Leslie Sloane Zelnik hieß es am Dienstag lediglich: "Sie ist schwanger". US-Medien hatten in den vergangenen Tagen über eine neuerliche Schwangerschaft Spears' spekuliert. Die 24-Jährige hütete ihr Geheimnis jedoch zunächst und ließ sich auch von Starmoderator David Letterman in dessen Talkshow nichts entlocken. Die Sängerin, die sich 1999 und 2000 mit den Songs "Baby One More Time" und "Oops!...I Did It Again" zum Teenie-Star trällerte, ist seit September 2004 mit dem Tänzer Kevin Federline verheiratet.

Vor dem Auftritt bei Letterman am Dienstag war Spears mit Söhnchen Sean Preston in einer teuren Baby-Boutique gesichtet worden, wie die Promi-Website TMZ berichtete. Im April hatten Spears und Federline noch aus weniger erfreulichem Anlass für Wirbel gesorgt. Damals bekam das Paar Besuch vom Jugendamt in Los Angeles, nachdem es seinen Sohn nach einem Sturz in die Notaufnahme eines Krankenhauses gebracht hatten. Der Kleine war einem Zeitungsbericht zufolge aber nicht ernsthaft verletzt worden und das Amt nahme keine Ermittlungen auf.

Grund für die Aufregung war laut dem Magazin "People" ein Zwischenfall, der sich bereits am 1. April ereignete. Ein Kindermädchen wollte Sean Preston aus dem Kinderstuhl heben. Das Baby glitt ihr aber durch die Arme, fiel auf den Boden und zog sich dabei einen Bluterguss am Kopf zu. Ein Arzt habe das Kind anschließend untersucht, aber nichts Auffälliges festgestellt. Sechs Tage später seien Spears und Federline aber doch unruhig geworden und hätten ihren Spross in die Notaufnahme gebracht. Auch dort sei aber nichts entdeckt worden.

Die Sängerin hatte zudem im Februar für Schlagzeilen gesorgt, als sie mit ihrem Baby auf dem Schoß Auto fuhr. Spears hatte sich damals mit der Erklärung verteidigt, sie sei vor aufdringlichen Paparazzi geflüchtet. Der 28-jährige Federline hat bereits zwei Kinder mit der Schauspielerin Shar Jackson.

Künstlerisch ist es um Spears in den vergangenen Jahren ruhiger geworden, die Plattenverkäufe gingen erheblich zurück. Mit ihrem Debüt-Album "Baby One More Time" erreichte sie 1999 auf Anhieb Platz 1 in den US-Billboard Charts, was vor ihr noch keiner Künstlerin gelungen war. Die Platte verkaufte sich bislang weltweit über 25 Millionen Mal. Die Single war ein Nummer-1-Hit in zahlreichen Ländern, darunter auch in Deutschland. Ihr nächstes Album, "Oops!...I Did It Again" aus dem Jahr 2000, war ein ähnlich großer Erfolg. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar