Brüssel : Feuer in der EU-Kommission

Im Hauptgebäude der Europäischen Kommission ist ein Brand ausgebrochen. Das "Berlaymont" genannte Haus wurde evakuiert - auch Kommisionspräsident Barroso musste sein Büro räumen.

Feuer_brüssel_dpa
Rauchwolken über der Brüsseler EU-Kommission - erst 2004 war das Gebäude nach Sanierung wiedereröffnet worden. -Foto: dpa

BrüsselAus dem Dach des Gebäudes stieg Rauch auf. Feuerwehrautos rückten an, die Mannschaften versuchten die Flammen zu bekämpfen. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Feuerwehr ließ das gesamte Haus evakuieren. Dort arbeiten die EU-Kommissare und rund 2000 Beschäftigte, wie ein Sprecher der Kommission sagte.

Auch EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso, Wettbewerbschefin Neelie Kroes und Wirtschaftskommissar Joaquin Almunia verließen das Gebäude. Unter den Wartenden vor dem Komplex herrschte gespannte Ruhe. 

Keine Ambulanzen im Einsatz

Das Feuer war nach Kommissionsangaben gegen 13 Uhr ausgebrochen. Über den Brandherd konnte die Feuerwehr zunächst keine Angaben machen. Auch ob Menschen verletzt wurden, war zunächst nicht  bekannt.
Der Brand sei scheinbar unter Kontrolle, sagte der Kommissionssprecher. Es seien zwar viele Feuerwehrleute, aber keine Ambulanzen im Einsatz. Die Polizei sperrte die umliegenden Straßen ab.
  
Das sogenannte Berlaymont-Gebäude stammt von 1967. Das 16-stöckige Bürogebäude mit 240.000 Quadratmetern Fläche wurde erst
2004 nach jahrelanger Asbest-Sanierung wiedereröffnet. (sf/dpa/AFP)





0 Kommentare

Neuester Kommentar