Brustkrebs : Yvonne Wussow gestorben

Yvonne Wussow ist tot. Die Ex-Frau des Schauspielers Klausjürgen Wussow starb Medienberichten zufolge im Alter von 51 Jahren in einem Hamburger Krankenhaus an Krebs. Doch es gibt Zweifel an der Todesursache.

Hamburg - Bei der gelernten Journalistin war nach Angaben der "Bild"-Zeitung vor 16 Jahren zum ersten Mal Brustkrebs diagnostiziert worden. Am Samstag nun sei Yvonne Wussow ins Krankenhaus eingeliefert worden. Sie habe über starke Rückenschmerzen geklagt. In der Klinik hätten die Ärzte bestätigt, dass der Krebs sich ausgeweitet hatte. Wussows Lebensgefährte Jörg Wollny sagte der "Bild"-Zeitung, sie sei an ihrer Krankheit gestorben. Für ihre Freunde kam die Nachricht von ihrem Tod am Dienstagnachmittag laut "Bild" völlig unerwartet und überraschend.

Ein Sprecher der Hamburger Polizei sagte, aus dem Umfeld Wussows seien Zweifel an der Krankheit als Todesursache geäußert worden. Daraufhin habe das Landeskriminalamt die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit gebe es aber keine Hinweise auf einen nicht natürlichen Tod. Eine Obduktion soll Klarheit bringen.

Yvonne Wussow war die dritte Ehefrau des durch die ZDF-Serie "Schwarzwaldklinik" bekannt gewordenen Wussow. Nach der Scheidung von ihr heiratete der heute 77-jährige Schauspieler die Witwe von Box-Legende Bubi Scholz, Sabine Scholz. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben