Welt : Bücherklau: Student stiehlt Lesestoff im Wert von 230 000 Mark

Ein 41-jähriger Student der Universität München hat den Diebstahl von Büchern im Gesamtwert von 230 000 Mark gestanden. Wie die Staatsanwaltschaft München am Freitag mitteilte, hatte sich der Mann Bücher bei der Bayerischen Staatsbibliothek in den Lesesaal bringen lassen und dann gestohlen. Als Grund für die Tat gab Mann an, er habe dadurch sein Studium finanzieren wollen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben