Bundesstraße B 288 : Vier Tote bei schwerem Unfall in Duisburg

Bei einem schweren Unfall in Duisburg sind vier Menschen ums Leben gekommen. Auf der Bundesstraße B 288 prallte ein Autofahrer frontal auf entgegenkommende Fahrzeuge.

Zwei Autowracks, indem jeweils zwei Menschen starben, stehen am Sonntag auf der Bundesstraße B288 in Duisburg. Vier Menschen kamen ums Leben.
Zwei Autowracks, indem jeweils zwei Menschen starben, stehen am Sonntag auf der Bundesstraße B288 in Duisburg. Vier Menschen kamen...Foto: dpa

Vier Menschen sind bei einem schweren Autounfall in Duisburg ums Leben gekommen. Ein 47-Jähriger fuhr am Sonntagabend auf einer Bundesstraße aus bislang ungeklärten Gründen zunächst auf einen vor ihm fahrenden Wagen auf, wie das Polizeipräsidium Duisburg am Montag mitteilte. Daraufhin kam er ins Schleudern und prallte auf der Gegenfahrbahn frontal mit einem weiteren Auto zusammen, in dem zwei 86 und 87 Jahre alten Senioren saßen. Deren Wagen streifte dann noch ein weiteres Fahrzeug.

Das Rentnerpaar sowie der 47-jährige mutmaßliche Unfallverursacher waren laut Polizei sofort tot. Dessen 16-jähriger Sohn starb später im Krankenhaus. Die 15-jährige Tochter, die ebenfalls mit im Auto saß, wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die anderen Beteiligten blieben unverletzt.

Die Bundesstraße B 288 blieb wegen des Unfalls für mehrere Stunden gesperrt. Nach Angaben eines Polizeisprechers wurde ein Sachverständiger zur Ermittlung der Unfallursache eingeschaltet. (AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben