• Cannes – Festival der Juwelenräuber Diamantencollier bei Veranstaltung entwendet

Welt : Cannes – Festival der Juwelenräuber Diamantencollier bei Veranstaltung entwendet

von

Paris - Es waren Preziosen von fantastischer Schönheit und unvorstellbarem Wert. Fawaz Gruosi, Gründer und Chef von de Grisogono, eines renommierten Schweizer Juweliers, stellte sie beim Filmfestival von Cannes vor. 700 Stars und Sternchen aus dem Showgeschäft hatten sich zu dem mondänen Abend eingefunden, zu dem Gruosi aus Anlass des 20-jährigen Bestehens seines Hauses ins Hotel Eden Roc im benachbarten Antibes eingeladen hatte. Unter den Gästen waren die Schauspielerinnen Sharon Stone und Ornella Muti und die Millionenerbin Paris Hilton. Begeistert begleiteten die illustren Gäste die Präsentation der wertvollen Schmuckstücke: Diamentencolliers, Ohrringe, an denen Trauben kostbarer Steine hingen, oder Smaragdringe mit einem Solitär als Krönung.

Doch ein Objekt fehlte plötzlich: ein Collier aus rosa und schwarz oszillierendem Gold, besetzt mit 19 weißen und 19 gelben Diamanten, Smaragden und braun funkelnden Steinen – im Wert von zwei Millionen Euro das teuerste Stück der Kollektion. Sharon Stone hatte es sich während des Abends unter Applaus um den Hals legen dürfen. Nun war es verschwunden, unbemerkt von den 80 Wachleuten und Polizisten, die die Gäste diskret im Auge behalten sollten. „Wir wissen nicht, wie das passieren konnte“, sagte Gruosi. Die Polizei vermutet einen Dieb unter den Gästen und hofft, ihm durch die Auswertung von Videoaufnahmen auf die Spur zu kommen.

Ohne Erfolg fahndete sie bisher auch nach den Tätern, die vergangene Woche Schmuck im Wert von einer Million Euro aus dem Hotelzimmer einer Angestellten des Schweizer Juweliers Chopard gestohlen hatten. Aus unerfindlichen Gründen hatte die Angestellte Colliers, Ringe und Armreifen ihres Arbeitgebers im Schranksafe ihres Zimmers aufbewahrt, statt sie im Hotelsafe zu deponieren. Als sie nach einem nächtlichen Ausflug zurückkehrte, musste sie feststellen, dass die Täter vom Nachbarzimmer aus eingebrochen waren und den Safe aus dem Schrank ausgebaut und mitgenommen hatten.

Das Haus Chopard ist seit 1998 offizieller Partner des Festivals. Es stellt die Goldene Palme für die preisgekrönten Filme her. Mit vielen Stars schließt es Verträge, damit sie beim Gang über den Roten Teppich Schmuck aus dem traditionsreichen Genfer Haus tragen. Während des Festivals residiert Chopard im Hotel Martinez, wo die Stars in einer festungsartig gesicherten Suite für ihren Auftritt mit Juwelen ausgestattet werden. Wie viel Geld die Stars für diese Werbeauftritte erhalten, ist unbekannt. Auch andere Schmuckhersteller behängen die Stars mit ihren Klunkern.

Kein Wunder, dass die Croisette, der Prachtboulevard von Cannes, auch von Dieben bevölkert wird. Darunter leiden auch Besucher wie die saudischen Millionäre, in deren Villa am Sonntag Unbekannte einbrachen. Sie stahlen Schmuck und preschten mit dem vor dem Haus geparkten Ferrari 599 GTO davon. Das 430 000 Euro teure Fahrzeug, von dem es weltweit nur sechs Exemplare gibt, wurde am Montag als Wrack im Straßengraben gefunden. Hans-Hagen Bremer

0 Kommentare

Neuester Kommentar