Casdorffs Agenda : Der lange Kampf des Guido Westerwelle

Seit 2014 kämpft Guido Westerwelle schon gegen den Blutkrebs. Zwischendurch dachten alle, er hätte es geschafft. Doch der frühere Außenminister befindet sich wieder in der Kölner Uniklinik.

von
Der ehemalige Außenminister Guido Westerwelle.
Der ehemalige Außenminister Guido Westerwelle.Foto: dpa

Und da dachten wir doch, Guido Westerwelle hätte es geschafft. Das war im vergangenen Herbst, als er für kurze Zeit das Licht der Öffentlichkeit suchte und sein Buch vorstellte. Eines über seine Leukämie-Erkrankung. Völlig gesundet war er nicht, aber so hoffnungsfroh.

Inzwischen liegt Westerwelle wieder in der Kölner Uniklinik. Seit Juni 2014 kämpft er schon gegen den Blutkrebs - und kämpfen kann er, weiß Gott, persönlich wie politisch. Nie war die FDP erfolgreicher als unter seiner Führung.

Nun steht sie vor neuen Erfolgen, geführt von denjenigen, die Westerwelle gefördert hat. Vieles hat er geschafft. Jetzt muss er es schaffen, die Krankheit zu besiegen - das wollen wir Guido Westerwelle wünschen.

Casdorffs Agenda erscheint jeden Morgen in der Morgenlage, dem Newsletter für Politik- und Wirtschaftsentscheider, den sie hier kostenlos abonnieren können.

15 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben