Cécilia Sarkoz : "Wir haben alles versucht"

"Das entspricht mir nicht, da ist nicht mein Platz", sagte Céline Sarkozy in einem Interview über ihre gescheiterte Ehe mit dem französischen Premier. Erstmals bricht sie ihr Schweigen über die Trennung und wehrt sich damit gegen den parlamentarischen Maulkorb.

Sarkozys
Die Sarkozys - hier im Juni 2007. -Foto: dpa

ParisCécilia Sarkozy hat nach ihrer Scheidung vom französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy offenbart, sie und ihr Mann hätten "alles versucht", um die Ehe zu retten. "Wir haben versucht, die Beziehung wieder aufzubauen, der Familie den Vorrang zu geben, aber es hat nicht mehr funktioniert", sagte Cécilia Sarkozy der Zeitung "L'Est Républicain".

Eine Rolle im öffentlichen Leben an der Seite ihres Mannes behage ihr nicht. "Das entspricht mir nicht, da ist nicht mein Platz", sagte sie. Ihren Mann, auf den sie für seine Leistungen als Staatsmann stolz sei, habe sie 20 Jahre lang begleitet, aber "ich bin ein Mensch,der Ruhe und Abgeschiedenheit braucht".

Die 49-Jährige gab zu, im Jahr 2005 "jemanden kennengelernt" und sich "verliebt" zu haben. Cécilia Sarkozy war vor zweieinhalb Jahren mit einem Werbemanager nach New York durchgebrannt, kehrte einige Monate später aber wieder zu ihrem Mann zurück.

Einvernehmliche Scheidung

"Was mir passiert ist, ist schon Millionen von Menschen passiert", sagte die ehemalige "Première Dame". Eines Tages merke man, dass "die Beziehung nicht mehr das wichtigste im Leben ist, dass sie nicht mehr funktioniert." Nach monatelangen Gerüchten über ihre zerrüttete Ehe hatte das Büro des Staatschefs am Donnerstag die Scheidung der Sakozys bekannt gegeben.

Die Scheidung sei von einer Familienrichterin in Nanterre vollzogen worden, sagte Michèle Cahan der Tageszeitung "Le Parisien". "Sie waren beide im Gericht, in meiner Gegenwart, und haben ihren Willen bekundet, sich scheiden zu lassen." Für den zehnjährigen Sohn Louis sei das gemeinsame Sorgerecht vereinbart worden, sagte Cahan. Er werde bei seiner Mutter leben. Sein Vater könne ihn jederzeit besuchen. Nach wochenlangen Spekulationen, das Paar habe sich getrennt, hatte der Elyséepalast am Donnerstag die bereits erfolgte Scheidung bekannt gegeben, ohne Details zu nennen. (mit AFP/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar