Chaos in Heathrow : Spuckende Naomi festgenommen

Topmodel Naomi Campbell kann es nicht lassen – schon wieder bekam sie einen Tobsuchtsanfall und wurde prompt von der Polizei in Gewahrsam genommen. Ihr Zorn stand mit dem Kofferchaos im neuen Terminal 5 in Heathrow im Zusammenhang.

207201_0_59a19dfe
Naomi Campbell: Schönheit schütz nicht vor Wutausbrüchen. -Foto: dpa

LondonDas muss ein Anblick gewesen sein, als Naomi Campbell in Handschellen auf dem Londoner Flughafen abgeführt wurde. Die 37-jährige Britin wurde festgenommen, weil sie einen Beamten angegriffen haben soll.

Laut Augenzeugen gab es Streit um das Gepäck des Supermodels. Campbell wollte nach Los Angeles fliegen. Als man ihr mitteilte, dass ihr Gepäck nicht an Bord sei, brannten ihre Sicherungen durch: Sie spuckte einem Beamten ins Gesicht und schlug ihn. Das Model sei "aggressiv und beleidigend" zu Mitgliedern der Besatzung und der Polizei geworden.

Ein Sprecher von Scotland Yard sagte, die Polizei sei wegen eines Zwischenfalls um 17.11 Uhr Ortszeit zum Terminal 5 gerufen worden. Eine 37 Jahre alte Frau sei festgenommen und zur Polizeiwache Heathrow gebracht worden. Kurz nach Mitternacht wurde sie gegen Kaution freigelassen. Jetzt wird gegen Campbell ermittelt. Im Mai müsse sie zu weiteren Befragungen bereit stehen.

Das Supermodel hatte im vergangenen Jahr bei einem einwöchigen Strafdienst wegen ihres aufbrausenden Temperaments in der New Yorker Stadtreinigung auch Toiletten putzen müssen. Das schwarze Model war im Januar zu einem fünftägigen Arbeitseinsatz und einem zwei Tage dauernden Seminar zur Wuttherapie verurteilt worden. Sie hatte im Streit um eine fehlende Jeans mit einem Handy um sich geworfen und ihre Haushälterin dabei am Kopf verletzt. Auch die Arztkosten musste die temperamentvolle Britin bezahlen. Droht ihr nun eine ähnliche Strafe? (sgo/dpa/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben