Chicago : U-Bahn entgleist - mehr als hundert Verletzte

Mitten im Berufsverkehr ist in Chicago eine U-Bahn aus den Gleisen gesprungen. Hunderte Menschen mussten aus dem im Tunnel feststeckenden Zug evakuiert werden. Rund 120 Menschen wurden leicht verletzt.

Chicago - Die hinteren beiden Reifen der U-Bahn mit acht Waggons seien entgleist, sagte der Chef der Verkehrsbehörde von Chicago, Frank Kruesi, vor Journalisten. Unter dem Waggen sei ein Feuer ausgebrochen; im Tunnel habe sich dichter Rauch ausgebreitet. Hinweise auf einen Anschlag gab es nicht.

Unklar sei noch, ob das Feuer unter dem Waggon die Entgleisung auslöste oder ob die Entgleisung den Brand verursachte, sagte Kruesi. Der Leiter des städtischen Katastrophenschutzes, Kevin Smith, sagte, es gebe keinen Hinweis auf ein Verbrechen. Die meisten Verletzten litten unter Rauchvergiftungen. Die Passagiere waren von Rettungskräften durch den verqualmten Tunnel zu einem Notausgang geführt worden.

Fahrgäste berichteten von der Panik, die während der Evakuierung im Tunnel herrschte. «Die Menschen schrien und weinten», sagte Christopher Smith, der während der Entgleisung an der U-Bahn-Tür gelehnt hatte. «Man konnte nicht mehr sehen als einige Füße vor sich.» Der Vorfall ereignete sich unter dem Eindruck der Bombenanschläge auf Nahverkehrszüge am Dienstag im indischen Bombay, bei denen mehr als 170 Menschen ums Leben kamen. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar