Chile : Vulkan Calbuco bricht erneut aus

Der chilenische Vulkan Calbuco ist am Donnerstag erneut ausgebrochen. Über dem Krater bildete sich eine drei Kilometer hohe Aschewolke.

Der chilenische Vulkan Calbuco ist am Donnerstag zum dritten Mal innerhalb kurzer Zeit ausgebrochen.
Der chilenische Vulkan Calbuco ist am Donnerstag zum dritten Mal innerhalb kurzer Zeit ausgebrochen.Foto: AFP

Der Vulkan Calbuco in Südchile ist wieder ausgebrochen. Über dem Krater bildete sich am Donnerstag eine drei Kilometer hohe Rauch- und Aschewolke, wie der Geologische Dienst Sernageomin über Twitter mitteilte. Bis zu 2000 Menschen sollen in Sicherheit gebracht werden, erklärte der Leiter des Katastrophenschutzes (Onemi), Ricardo Toro.
Der Ausbruch ist nach Angaben des Sernageomin schwächer als die beiden kurz aufeinanderfolgenden Eruptionen der vergangenen Woche, als die Aschewolke eine Höhe von 17 Kilometern erreichte. Der Wind führe die Rauchfahne diesmal in Richtung Südosten, anders als bei den ersten Ausbrüchen, als sich die Asche in Richtung Nordosten über 1900 Kilometer bis nach Buenos Aires in Argentinien bewegte. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben