China : Neuer Konfuzius-Stammbaum zählt 1,5 Millionen Nachkommen

Der chinesische Philosoph Konfuzius kann eine reiche Schar von Nachkommen sein eigen zählen: Die neueste Ausgabe des Konfuzius-Stammbaums wird 1,5 Millionen Familienmitglieder aufzählen.

Peking - Erstmals werden dabei auch die weiblichen Nachkommen aufgelistet, berichtete die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. "Wir müssen mit der Zeit gehen. Männer und Frauen sind heute gleichgestellt", kommentierte Konfuzius-Nachkomme Kong Dehong, der die Neuauflage des Familienstammbaums beaufsichtigt. Der Stammbaum ist laut Xinhua der größte der Welt, er erstreckt sich über 80 Generationen.

Die Neuauflage soll 2009 erscheinen, am 2560. Geburtstag des Philosophen. Eigentlich habe der Weise noch viel mehr Nachkommmen, nämlich mehr als drei Millionen, sagte Kong. Einige Seitenäste der Familie seien aber verloren gegangen, andere wollten nicht erwähnt werden. Die ethischen Prinzipien des Konfuzianismus hatten China über Jahrhunderte stark geprägt. Erst im vergangenen Jahrhundert wurde die Philosophie durch den Kommunismus vorübergehend in den Hintergrund gedrängt, inzwischen ist sie wieder im Aufwind. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar