Welt : Cholera, Malaria und Dengue-Fieber breiten sich aus

Nach den Überschwemmungen der vergangenen drei Wochen brechen in Zentralamerika nun Cholera, Dengue-Fieber und Malaria aus. Nach Angaben der Gesundheitsbehörden starben in Guatemala zwei Menschen durch Cholera, 21 sind daran erkrankt. Im Norden von Honduras steckten sich 33 Menschen mit Dengue-Fieber an, von Malaria sind Dörfer im Norden und Westen Costa Ricas bedroht. Die Gesundheitsministerien warnten vor schweren Gesundheitsschäden, da viele Siedlungen kein Trinkwasser mehr hätten und es auch bereits in den Unterkünften zur Neige gehe. Einige Bewohner verwendeten bereits Wasser aus verschmutzten Brunnen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben