Christliches Mobilfunknetz : Bibelverse aufs Handy

Die katholische Kirche hat in Polen ein christliches Mobilfunknetzwerk initiiert. Der Service, der ab September verfügbar sein soll, wird Nutzern des neuen Angebots Bibelverse und Gebete aufs Handy schicken und Zugang zu christlichen Medien beinhalten.

WarschauPolen können sich demnächst Bibelverse und Gebete aufs Handy schicken lassen. Im September soll in Polen ein christliches Mobilfunknetz an den Start gehen, wie der Chef des Projekts, Pater Maciej Chibowski, am Donnerstag in Warschau mitteilte. Der neue Service, der von der katholischen Kirche initiiert wurde und die Infrastruktur des Mobilfunkanbieters Orange nutzen soll, werde unter anderem einen direkten Zugang zu christlichen Nachrichtenagenturen, Radio- und Fernsehsendern aus aller Welt anbieten, erklärte Chibowski.

Außerdem sollen die Nutzer des neuen Angebots, das nur mit Prepaid-Karten funktionieren soll, regelmäßig per SMS Gebete, Bibelzitate und Programmhinweise christlicher Radio- und Fernsehsender aufs Handy geschickt bekommen. Die Betreiberfirma MNI Mobile will bereits im ersten Jahr 100.000 Kunden gewinnen und geht insgesamt von zwei Millionen potenziellen Nutzern aus. Mehr als 90 Prozent der 38 Millionen Polen sind katholisch. (fg/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben