Chronologie : Schwere Unfälle

Schlimme Unfälle von 2003 bis heute.

8. Juni 2011: Bei Istanbul überschlägt sich ein Bus nach einer Kollision mit einem Verkehrsschild: zehn Tote.

26. September 2010: Am Schönefelder Kreuz bei Berlin prallt ein polnischer Bus gegen einen Pfeiler. 14 Todesopfer.

17. Juli 2010: Im albanischen Dom Gjegjan stürzt ein Bus von der Straße. 14 Menschen kommen ums Leben.

28. Mai 2009: Bei Jambol in Bulgarien rast ein Bus in eine Gruppe von Wanderern. 16 Menschen werden getötet.

21. Februar 2009: Bei Brenzko, Slowakei, kollidiert ein Bus mit einem Zug. Zwölf Menschen sterben.

4. November 2008: Bei Hannover gerät ein Reisebus in Brand. 20 Menschen werden getötet.

22. Juli 2007: Bei einem Unfall In Val d’Isère, Frankreich, sterben 26 Menschen.

18. Juni 2007: Bei Könnern in Sachsen-Anhalt fährt ein Lkw ungebremst in einen Bus. 13 Insassen sterben.

6. Februar 2006: In Rom kommt ein Bus von der Straße ab und stürzt in einen Hinterhof. Zwölf Insassen sterben.

17. April 2005: Im Schweizer Kanton Wallis kommt ein Reisebus von der Straße ab. Zwölf Menschen sterben.

22. Juni 2004: Bei Ligugé, Frankreich, überschlägt sich ein Bus. Elf Menschen werden getötet.

19. März 2004: Bei Aanekoski, Finnland, stößt ein Lkw mit einem Bus zusammen. 24 Schüler sterben.

23. Dezember 2003: In der Ukraine verunglückt ein Bus, 18 Insassen sterben.

19. Dezember 2003: Ein Bus mit deutschen Urlaubern prallt bei Hensies, Belgien, gegen einen Betonpfeiler. Elf Tote.

18. Dezember 2003: Bei Simferopol in der Ukraine rast ein Bus in eine Mauer. 17 Menschen werden getötet.

17. Mai 2003: Bei Lyon stürzt ein mit deutschen Urlaubern besetzter Bus eine Böschung hinunter. 28 Tote. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben