Welt : Claude Montana erlitt Kieferbruch

Der französische Modeschöpfer Claude Montana ist mitten in Paris von Unbekannten angegriffen worden und hat dabei einen Kieferbruch erlitten. Nach Polizeiangaben erschien der 53-Jährige am Donnerstag im Morgengrauen in einer Polizeistation unweit des Centre Pompidou und erzählte, er sei von den vier Angreifern am Betreten eines Lokals gehindert und verprügelt worden. Der Modeschöpfer sei leider nicht in der Lage gewesen, genau anzugeben, um welches Lokal es sich handelte. Montana gilt als äußerst kreativ und eigenwillig.

Die britische Regierung hat in den 60er Jahren ernsthaft erwogen, die königliche Familie zum Verlassen des Buckingham-Palastes aufzufordern und die Gelder für die Monarchie weitestgehend zu streichen. Dies berichtet der "Guardian" unter Berufung auf bis vor kurzem geheim gehaltene Papiere des damaligen Premierministers Harold Wilson.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben