Coesfeld : Massenkarambolage mit Schulbus

Bei einer Massenkarambolage mit einem Schulbus sind im westfälischen Coesfeld acht Kinder und fünf Erwachsene schwer verletzt worden.

„Eines der Kinder musste mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden“, sagte ein Polizeisprecher nach dem Unglück am Freitagmittag. Die übrigen Verletzten wurden mit Rettungswagen in die Klinik gebracht. Nach ersten Erkenntnissen war jedoch niemand in Lebensgefahr. Die Schüler aus dem Unglücksbus sind zwischen acht und 13 Jahren alt.

An dem Unfall auf der Bundesstraße 474 waren fünf Fahrzeuge beteiligt. Der Schulbusfahrer wollte gerade nach links abbiegen, als ein Lastwagen von hinten auffuhr. Der Bus wurde dadurch in den Gegenverkehr gedrängt. Dort kollidierte er mit einem Auto. Zwei weitere Fahrzeuge rammten die Wracks. Um die 13 Schwerverletzten kümmerten sich zahlreiche Rettungskräfte, Notärzte und die Feuerwehr. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben