• Da freuen sich die stolzen Eltern und das Land: Mutter und Kind wohlauf, und ein Name steht für den Thronanwärter auf Rang 5 auch schon fest

Welt : Da freuen sich die stolzen Eltern und das Land: Mutter und Kind wohlauf, und ein Name steht für den Thronanwärter auf Rang 5 auch schon fest

Die spanische Königsfamilie hat wieder Nachwuchs bekommen: Die Infantin (Prinzessin) Cristina brachte in der Nacht zum Mittwoch einen Sohn zur Welt. Der Kleine soll den Namen Juan erhalten, wie sein stolzer Vater Inaki Urdangarin vor der Teknon-Klinik in Barcelona verkündete. Der Name sei zu Ehren von Urgroßvater Juan von Bourbon sowie der Großväter König Juan Carlos und Juan Maria Urdangarin gewählt worden. Mit einem Glas Sekt in der Hand berichtete der strahlende Vater den Reportern von der Geburt: "Es war eine unglaubliche Erfahrung, die unser Leben in nur zehn Minuten völlig verändert hat." Die Entbindung verlief nach den Worten eines Kliniksprechers problemlos, Mutter und Kind seien wohlauf. Der kleine Juan wog bei seiner Geburt 4030 Gramm und ist 53 Zentimeter groß. Er ist das erste Kind der 34-jährigen Prinzessin und ihres drei Jahre jüngeren Mannes. "Wir haben schon viele schöne Augenblicke zusammen erlebt, aber das war der schönste von allen", schilderte der Profi-Handballer Urdangarin. Er habe selbst die Nabelschnur durchschnitten.

Die spanische Königstochter Cristina wird wegen ihrer natürlichen und freundlichen Art auch "die Infantin mit dem Lächeln" genannt. Sie wurde am 13. Juni 1965 in Madrid als zweite Tochter von König Juan Carlos und Königin Sofia geboren. Sie gilt als selbstständige Frau, die große Auftritte in der Öffentlichkeit eher meidet. Wie der Rest der Familie ist sie sportbegeistert und segelt gern. Cristina studierte zunächst in Madrid Politikwissenschaft, ging dann an Universitäten in London und den USA. 1989 erwarb sie als erstes weibliches Mitglied des spanischen Königshauses einen Hochschulabschluss. Seit einigen Jahren arbeitet sie für eine Kulturstiftung in Barcelona.

Ihre Mutter, Königin Sofia, war am Dienstagabend aus Paris nach Barcelona zurückgekehrt und war bei der Geburt ihres Enkelsohns anwesend. König Juan Carlos sollte im Laufe des Tages in der katalanischen Hauptstadt eintreffen, um den jüngsten Spross des Königshauses zu bewundern. Der kleine Juan steht in der spanischen Thronfolge auf dem fünften Rang und wird den Titel eines Granden erhalten. Getauft werden soll er nach den Worten seines Vaters noch vor Weihnachten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben