Dänemark : Deutsche stirbt vor Krankenhaus

Eine deutsche Touristin ist auf einem Parkplatz der Klinik im dänischen Ringkøbing gestorben, weil sie mehr als eine Stunde keine medizinische Nothilfe bekam. Dem Krankenhaus droht nun eine Klage.

KopenhagenDas deutsche Urlauberpaar war am vergangenen Freitag von seinem Nordsee-Ferienhaus zum kleinen Krankenhaus von Ringkøbing gefahren, weil die 50 Jahre alte Frau unter starken Atembeschwerden litt, teilte ein Sprecher Patientenvereinigung mit. Zwei mündliche Bitten des Mannes um Soforthilfe wurden mit dem Hinweis abgewiesen, er müsse sich telefonisch an den zuständigen Notarzt wenden. Das dafür vorgesehene Telefon im Krankenhaus war aber außer Betrieb.

Als auf die dritte Bitte des Mannes nach insgesamt 75 Minuten eine Krankenschwester mit zum Auto des Paares ging und sofort Wiederbelebungsversuche einleitete, war die Deutsche tot. Ein Krankenhaussprecher erklärte, der Ehemann habe bei seinen Anfragen nicht deutlich gemacht, dass es sich um eine akute Notsituation gehandelt habe. Die Patientenvereinigung behält sich juristische Schritte, darunter möglicherweise auch eine Anzeige bei der Polizei vor. (feh/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben