Welt : Dann wird’s wieder eng auf den Straßen

-

Ab 11. Juli wird es in diesem Jahr wieder eng auf den Autobahnen. Dann beginnen in Bremen, Niedersachsen und SachsenAnhalt die Sommerferien. Von da an gilt für jedes Wochenende die höchste Stau-Warnstufe – mit Höhepunkten Ende Juli, wenn nacheinander Baden-Württemberg (24. Juli), Bayern (28. Juli) und Nordrhein-Westfalen (31. Juli) ihre Schüler in die Ferien schicken. Sechs Wochen später gelten die Warnungen vor dem Ferienende dann natürlich in die Gegenrichtung.

Engpässe sind alle Autobahnen und Autobahnkreuze. „Räumlich umfahren können Sie die Engpässe gar nicht“, warnt Hans-Jürgen Fischer von der Pressestelle des ADAC Berlin-Brandenburg. Also heißt es früh aufstehen oder lange aufbleiben, um die Probleme zeitlich zu umkurven. Meiden sollte man unbedingt die Zeiten freitags von 17 bis 20 Uhr, samstags zwischen neun und 16 Uhr sowie am Sonntag nach 14 Uhr.

„Immer genug Getränke an Bord haben, sonst spielt der Kreislauf trotz Klimaanlage verrückt“, rät Fischer bei sommerlichen Temperaturen. Das gilt besonders, wenn Kinder dabei sind - aber auch für Hunde und andere Haustiere im Auto. rt

0 Kommentare

Neuester Kommentar