Welt : Darf man Pelz tragen?

-

CONTRA PELZ:

Manche Tiere werden ausschließlich für die Pelzproduktion gezüchtet und auf Farmen in relativ engen Käfigen

gehalten.

Nicht überall gelten Tierschutzbestimmungen wie in Europa. Wer Pelze aus Asien oder Osteuropa kauft, kann sich nicht sicher sein, wie die Tiere dort leben.

Manche Pelztiere werden in freier Wildbahn

gejagt. Zwar gelten in Deutschland auch hierbei Artenschutzbestimmungen, so dass nur Tiere geschossen werden dürfen, die nicht vom Aussterben bedroht sind. Doch wer die Jagd ablehnt, müsste auch gegen Pelzmäntel sein.

Für die Herstellung von Pelzen werden sehr viele Felle benötigt – teilweise von mehr als 100 Tieren für einen Mantel.

Auch Pelzmäntel werden chemisch behandelt, manchmal gefärbt.

Noch immer gibt es den illegalen Handel mit Fellen bedrohter Tiere .

PRO PELZ:

Viele Felle sind Abfallprodukte aus der Lebensmittelindustrie.

Pelz verschleißt kaum. Wer sich einen Pelzmantel kauft und ihn 20 oder 30 Jahre trägt, umarbeiten und ausbessern lässt, schadet der Umwelt weniger, als wenn er sich in dem gleichen Zeitraum acht Kunststoffjacken anschafft. Denn bei der Kunststoff-Herstellung und dem Warentransport wird viel Energie verbraucht und es entstehen Schadstoffe.

Pelze sind handgefertigte Luxusprodukte – keine Massenware. Kürschner achten deshalb darauf, dass die Felle von guter Qualität sind und die Tiere entsprechend gehalten werden. Es gibt weniger dunkle Handelswege als bei anderen Waren.

Pelze halten besonders warm – und heutzutage stellen die Kürschner auch leichte Mäntel und Jacken aus Fell her.

In nordischen Ländern leben viele Menschen traditionell vom Handel mit Fellen. dal

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben