Welt : Das Fernsehen war bei der Festnahme im Fall Wachtel dabei - wieso eigentlich?

Nach der Festnahme des mutmaßlichen Mörders des 13-jährigen Markus Wachtel gerät das niedersächsische Innenministerium unter Druck. Innenminister Bartling solle klären, warum ein Fernsehteam die Polizei bei der Festnahme des 18 Jahre alten Tatverdächtigen auf dem Schulhof begleitet habe, forderte der innenpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Schünemann. Ein Kamerateam des ZDF hatte die Verhaftung gefilmt und Ausschnitte am Abend ausgestrahlt. Unterdessen hat die Mordkommission die Vernehmung des jungen Tatverdächtigen fortgesetzt, der in der Vergangenheit wiederholt wegen seiner Aggressionen aufgefallen war.

0 Kommentare

Neuester Kommentar