Welt : Das Flugzeug des US-Schauspielers musste notlanden

Das Flugzeug von US-Schauspieler John Travolta ist am Sonntag wegen eines überhitzten Triebwerks auf dem Internationalen Flughafen von Boston notgelandet. An Bord der Boeing 707 befanden sich neben Travolta sieben weitere Personen, wie ein Flughafensprecher erklärte. Dem Sprecher war nicht bekannt, ob Travolta als ausgebildeter Pilot die Maschine bei dem Zwischenfall selbst flog. Die drei anderen Triebwerke des Flugzeugs funktionierten normal. Travolta flog anschließend mit einer anderen Maschine weiter. Der Schauspieler war auf dem Weg von Los Angeles nach Bangor im US-Staat Maine, wo er ein Haus besitzt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben