Welt : Das ist die Krönung

Nach der Geburt einer Tochter hofft das Haus Oranje endlich auf ein Ende der Skandale – und sogar die Linke jubelt

Klaus Bachmann

Endlich wieder gute Nachrichten für das Haus Oranje: Nach mehreren Skandalen feiern die Niederländer nun die Geburt der ersten Tochters von Thronfolger Willem-Alexander und dessen Frau Maxima.

„Ein Wolke von einem Kind", freut sich die größte und monarchietreueste Boulevardzeitung der Niederlande, „De Telegraaf" am Montag. Oranje-Klubs organisieren in mehreren Städten Freudenfeste und selbst die eher monarchiekritische linke Presse sieht die Monarchie gefestigt und der Gleichberechtigung Genüge getan: Die Geburt einer Tochter des Thronfolgerpaars Willem-Alexander und Maxima Zorreguieta stellt sicher, dass in etwa 40 Jahren wieder eine Frau die Niederlande regieren wird. Vorbei die Skandale um die Oranjes, die das Königshaus in den letzten Monaten erschüttert hatten. Nun dürfen sich Oranje-Fans wieder unbekümmert freuen.

101 Salutschüsse

Die Nachricht hatte sich am Sontag in Windeseile im Land verbreitet, seit Willem-Alexander seine Frau am Morgen ins Bronovo-Krankenhaus in Den Haag gefahren hatte. Hunderte von Schaulustigen und Oranje-Fans versammelten sich daraufhin auf dem Hof des Krankenhauses, bis kurz nach 17 Uhr dann der stolze Vater aus einem Fenster den Schaulustigen zuwinkte. Um 17.01 hatte seine Frau, die aus Argentinien stammende Maxima Zorreguieta, ein 3310 Gramm schweres und 52 cm lange Töchterchen zur Welt gebracht, nach 8 Stunden Wehen und „auf natürliche Weise", wie der für solche Dinge zuständige Reichsinformationsdienst betonte. Ohne Kaiserschnitt, sollte das wohl heißen. Denn Maxima hatte zuvor neun Wochen Bettruhe einhalten müssen, wegen Komplikationen, über die der Dienst aber wegen der ärztlichen Schweigepflicht keine näheren Angaben machte.

Die Nabelschnur trennte Willem-Alexander persönlich durch.

Auch sonst war die Schwangerschaft recht diskret gewesen. Offiziell erwartet wurde das Baby erst im Januar. Premierminister Jan Peter Balkenende trat eine Stunde nach der Geburt vor die Kameras und gratulierte dem Paar. Maxima konnte unmittelbar nach der Geburt mit Mann und Kind zurück in die Privatvilla des Paars in Wassenaar bei Den Haag, begleitet von Alexanders Bruder Johan Friso und dessen Verlobter Mabel. Am Abend feuerten livrierte Kanoniere in Den Haag und der Hafenstadt Den Helder, sowie auf den niederländischen Antillen je 101 Salutschüsse ab.

In der letzten Zeit hatte das niederländische Königshaus Skandale durchlitten: Zuerst war durch den Streit einer Nichte von Königin Beatrix ans Tageslicht gekommen, dass der Geheimdienst unbotmäßige Familienmitglieder der Königin abhören ließ, dann hatte Thronfolger Johan Friso auf den Thronanspruch verzichten müssen, nachdem sich herausgestellt hatte, dass er und seine Verlobte Mabel Wisse Smit die Regierung über Mabels intime Kontakte mit einem Unterweltboß falsch informiert hatten. Seit Sonntagabend ist die Welt der Oranjes nun wieder in Ordnung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar