Welt : "Date Watchers": Besonderen Moment im Morgengrauen verschlafen

Die meisten Menschen haben am Sonnabend einen besonderen Moment verpasst. Um 5 Uhr 4 am 3. Februar 2001 konnten Digitalwecker mit Datumsanzeige die wunderbare Zahlenkombination 5,4,3,2,1 anzeigen. Zeit und Datum waren zwar durch Nullen etwas entstellt (05.04.03.02.01) - gleichwohl eine ganz besondere Freude für die enthusiastischen Datumsbeobachter ("Date Watchers"). Wie die britische Nachrichtenagentur Press Association am Sonnabend meldete, müssen sie nun bis zum frühen Morgen des 3. April 2005 warten, um die Kombination 1,2,3,4,5 auf den Digitaluhren sehen zu können.

Jüngeren Datumsbeobachtern war es meist versagt, jene große Stunde am Nachmittag des 5. Juni 1978 schon zu erleben, als die Uhren 12.34 05.06.78 anzeigten. Aber der 2. Februar 2000 war auch nicht schlecht: Erstmals seit 1112 Jahren bestand das Datum nur aus geraden Zahlen. Unklar ist heute, ob beim letzten Mal am 28. 8. 888 die ganze Bedeutung des Datums schon erfasst wurde. Bis zum 1. 10. 2011 muss warten, wer das nächste "palindromische" Datum erleben will - also eines, das sich sowohl vorwärts wie rückwärts lesen lässt. Noch heute haben Datumsbeobachter den letzten derartigen Tag 19. 9. 1991 in bester Erinnerung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben