Welt : Der Jahrhundertprozess

Dutroux wird Entführung und Mord an Mädchen vorgeworfen

-

Das Dossier umfasst 60 Meter Akten. Staatsanwaltschaft und Verteidigung wollen 600 Zeugen einberufen, um die beiden Richter und die zwölf Geschworenen von ihren Argumenten zu überzeugen. Zwar ist das am 1. März beginnende Verfahren vor dem Schwurgericht von Arlon nur auf sechs Wochen angesetzt, doch Experten rechnen mit einer Verlängerung. Dutroux als dem Hauptangeklagten droht lebenslange Haft. Ihm wird die Entführung und Vergewaltigung von sechs Mädchen und der Mord an vier von ihnen vorgeworfen. Bisher hat er nur den Mord an An (17) und Eefje (19) und seinem Komplizen Bernard Weinstein gestanden. Der Tod der achtjährigen Mädchen Julie und Melissa ist dagegen bis heute unaufgeklärt. Neben Dutroux sitzen drei mutmaßliche Komplizen auf der Anklagebank: Seine ExFrau Michelle Martin, der Drogenhändler Michel Lelièvre und der Brüsseler Geschäftsmann Michel Nihoul.

Der zwielichtige Nihoul, der Beziehungen in höchste gesellschaftliche Kreise unterhielt, galt lange als möglicher Verbindungsmann zu einem Kinderschänder-Ring. Dieser Verdacht ließ sich jedoch auch im Laufe siebenjähriger Ermittlungen nicht erhärten. lob

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben