Welt : Der Pilot war betrunken

Polizei verhindert Start auf Flughafen in Stockholm

Stockholm - Am Dienstagnachmittag wurde in letzter Minute ein betrunkener Pilot auf dem Stockholmer Flughafen Arlanda vor dem Abflug in Gewahrsam genommen. Der Pilot der Ukraine International Airlines sollte um 13 Uhr 20 mit einer großen Passagiermaschine 157 Personen nach Teneriffa fliegen. Den Passagieren wurde mitgeteilt, der Pilot sei „krank“. Auf dem Flugplatz fiel dem Bodenpersonal bei Umladearbeiten auf, dass der ukrainische Pilot stark nach Alkohol roch. Ein Alkoholtest fiel positiv aus. Nun steht der Pilot im Verdacht, gegen das Luftfahrtgesetz verstoßen zu haben. Eine Haftstrafe bis maximal 2 Jahre ist für sein Vergehen in Schweden möglich. 150 Passagiere waren Verkäuferinnen einer ukrainischen Kosmetikfirma. Sie waren auf einem Betriebsausflug von Kiew über Stockholm nach Teneriffa. „Es ist beklagenswert. Die 150 Mädchen haben sehr hart für diese Reise gearbeitet. Viele von ihnen sind das erste Mal in ihrem Leben im Ausland“, sagte Niclas Palmquist von der ukrainischen Kosmetikfirma. Er hofft, dass bald ein Ersatzpilot eingeflogen wird. Dann kann die Reise weitergehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar