Welt : Der Pistolen-Stern

Wahrscheinlich hellster Himmelskörper mit gigantischem Umfang entdeckt WASHINGTON (dpa).Den wahrscheinlich hellsten bislang identifizierten Stern haben Astronomen mit dem Hubble-Weltraumteleskop im Inneren der Milchstraße aufgenommen.Der gigantische Himmelskörper strahlt, wie bereits kurz berichtet, fünf bis zehn Millionen mal so stark wie die Sonne.Wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa in Washington mitteilte, gibt der Gigant in nur sechs Sekunden soviel Energie ab wie die Sonne in einem Jahr. Seine Entdecker gaben ihm den Namen Pistolen-Stern, weil der ihn umgebende Nebel in seiner Form an eine Handfeuerwaffe erinnert.Der Stern ist nach Schätzungen der Forscher so groß, daß sein Radius mindestens vom Mittelpunkt der Sonne bis zur Erde reichen würde.Das kosmische Monstrum ist etwa 25 000 Lichtjahre von der Erde entfernt und befindet sich in der Nähe des Zentrums unserer Milchstraße in der Richtung des Sternbildes Schütze.Trotz seiner enormen Lichtstärke ist es mit bloßem Auge nicht zu sehen, weil es von kosmischen Wolken und interstellarer Materie verdeckt ist. Die Aufnahmen des Pistolen-Sterns wurden von der Hubble-Kamera für den nahen Infrarotbereich gemacht und von Wissenschaftlern um Don F.Figer von der Universität von Kalifornien in Los Angeles ausgewertet.Das Hubble-Instrument kann von seiner Erdumlaufbahn aus im Infrarotbereich durch den interstellaren Nebel hindurchblicken.An den Analysen der Daten war auch Francisco Najarro von der Universitätssternwarte in München beteiligt. Die Forscher vermuten, daß der Pistolen-Stern vor ein bis drei Millionen Jahren entstanden ist und damals eine so große Masse hatte wie kein anderer bekannter Stern - bis zu 200 Mal so viel wie unsere Sonne.Seither brennt er offenbar mit einer so gewaltigen Intensität, daß ihm ein - in kosmischen Maßstäben - kurzes Leben prophezeit wird: In ein bis drei Millionen Jahren soll er in einer gigantischen Explosion, einer Supernova, zugrunde gehen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben